2013 haben wir das erste genossenschaftlichen Mieterstrom-Projekt in Deutschland umgesetzt und wurden dafür mit dem Deutschen Solarpreis 2014 ausgezeichnet. Im letzten Jahr haben wir mit unserer Quartiersversorgung in der Heidelberger Südstadt gezeigt, dass sich Mieterstrom mit Speicher und Elektromibilität verbinden lässt – so bringen wir die partizipative Energiewende in die Städte. Dank der zahlreichen Auszeichnungen, die wir auch für dieses Konzept entgegennehmen durften, hoffen wir, dass eine erneuerbare, integrierte Quartiersversorgung zum Standard wird. Und das sollte schnell gehen, denn die Klimakrise wartet nicht.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir diesen Sommer gleich vier weitere Mieterstrom-Projekte in Heidelberg und Umgebung umsetzen können und so Mieterinnen und Mieter mit dauerhaft günstigem Sonnenstrom direkt vom eigenen Dach versorgen können. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir die Solaranlagen auf einem Eppelheimer Mehrfamilienhaus, in Heidelberg-Wieblingen, in der Heidelberger Südstadt und in Landau bauen. Sie können sich übrigens auch mit unserem Heidelberger Bürgerstrom versorgen, wenn Sie nicht in einem Gebäude wohnen, auf dem unsere Genossenschaft eine Solaranlage betreibt. Über das öffentliche Netz können wir alle Haushalte und Unternehmen mit unserem 100 % erneuerbaren Bürgerstrom versorgen.

Bei der Finanzierung der Projekte möchten wir gern wieder Gelder unserer Genossenschaftsmitglieder nutzen – so bleibt die Wertschöpfung in unserer Gemeinschaft. Und neben der Wahlentscheidung kann so jede und jeder auch mit seinen Investitionsentscheidungen seinen Teil für den Ausbau der Erneuerbaren Energien und Klimaschutz beitragen. Alle Informationen zu den Solarprojekten und Ihren Beteiligungsmöglichkeiten finden Sie in unserem Online-Portal:

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben so immer auf dem neuesten Stand:

Anmeldung
Das Portal für unsere Mitglieder finden Sie unter folgendem Link: Mitgliederportal

Das HEG-Wäldchen ist mittlerweile auf 3960 Bäumchen angewachsen

Gewinner Deutscher Solarpreis 2014